Mein BVOU
Anmelden Jetzt Mitglied werden

Selektivverträge

Selektivverträge sind ein wesentliches Instrument für Innovationen in der Gesundheitsversorgung. Sie ermöglichen es Ärzten, Ärztegruppen und Berufsverbänden, individuell mit den Krankenkassen Versorgungsverträge auszuhandeln und die Vertragspartner können flexibel auf Versorgungslücken reagieren oder Innovationen in den Versorgungsalltag einbringen. In den letzten Jahren konnte der Berufsverband für Orthopädie und Unfallchirurgie (BVOU) zahlreiche Selektivverträge abschließen. Diese stellen wir hier vor. Machen auch Sie mit!

  1. AOK Sachsen-Anhalt – Konservative Therapie bei Arthrose
  2. AOK Südwest – §73c-Facharztvertrag Baden-Württemberg
  3. CheckMyBack
  4. DAAG – Spez. Konservative Therapie bei Arthrose und Rückenschmerz
  5. OrthoHero
  6. Bildgesteuerte Schmerztherapie der Halswirbelsäule und Lendenwirbelsäule

1. AOK Sachsen-Anhalt – Konservative Therapie bei Arthrose: Zusätzliche Vergütung von sprechender Medizin, d.h. Beratung und Motivation der Patienten sowie Abstim­mung der Therapie mit der Physiotherapie. Intensi­vierung der Physiotherapie durch Verdopplung der Behandlungszahl.

2. AOK Südwest – §73c-Facharztvertrag Baden-Württemberg: Teilnehmer des Facharztvertrags erhalten durch bessere Honorierung und Fokussierung auf die „sprechende Medizin“ mehr Zeit für die Behandlung und Beratung ihrer Patienten. Endlich Zeit für eine umfassende biopsychosoziale Anamnese und eine kompetente Beratung, weniger unnötige apparative Diagnostik und Therapie, Förderung der Eigeninitiative der Patienten, angemessenes Honorar sowie eine bessere Koordination.

3. CheckMyBack: Der BVOU und die Allianz Private Krankenversiche­rungs-AG haben einen Kooperationsvertrag mit dem Titel „CheckMyBack“ geschlossen. Ziel des Vertrages ist es die Versorgung der privat krankenversicherten Patienten im Bereich Rückenschmerz zu verbessern.

4. DAAG – Spez. Konservative Therapie bei Arthrose und Rückenschmerz: Zusammen mit der Deutschen Arzt AG (DAAG) hat der BVOU einen SV-Vertrag mit Barmer, einigen BKKen und der DAK zur „intensiven konservative Therapie bei drohenden Operationen“ geschlossen. Hier geht es um eine optimierte und intensive konservative Therapie als letzten Therapieversuch. Die Vergütung wird in selber Höhe angesetzt wie eine Beratung in der Praxis.

5. OrthoHero: Patientenindividuell vom Facharzt angepasste, App-unterstützte Behandlung von Rücken- und Knieleiden ist Inhalt des Selektivvertrags OrthoHeroBKK zwischen Berufsverband für Orthopädie und Unfallchirurgie e.V. (BVOU), BKK Vertragsarbeitsgemeinschaft Baden-Württemberg (BKK VAG), Herodikos GmbH und Kassenärztlicher Vereinigung Baden-Württemberg (KVBW).

6. Bildgesteuerte Schmerztherapie der Halswirbelsäule und Lendenwirbelsäule: Der BVOU hat mit der Techniker Krankenkasse einen bundesweiten Selektivvertrag zur bildgestützten Therapie bei radikulären Symptomen der Halswirbelsäule (HWS) und Lendenwirbelsäule (LWS) geschlossen. Der Vertrag basiert auf evidenzbasierten Therapie­konzepten und bietet ein leistungsgerechtes Honorar außerhalb jeglicher Budgetierung.

Ansprechpartnerin für Fragen rund um die Selektivverträge des BVOU ist unsere Mitarbeiterin:

Kathrin Betsch
Tel: 030 797 444-52
Fax: 030 797 444-45
Mail: vertraege@bvou.net

Senden Sie dem BVOU Ihre Glückwünsche!

Senden Sie dem BVOU Ihre Glückwünsche!

Karte anfordern oder ausdrucken und Foto knipsen!

BVOU-Jahresbericht 2020/21

BVOU-Jahresbericht 2020/21

Werden Sie BVOU-Mitglied

Sie sind Orthopäde/Unfallchirurg oder wollen es bald werden und interessieren sich für eine Mitgliedschaft im BVOU?